Museumshafen Oevelgönne Wir bringen Geschichte in Fahrt!
Wir bringen Geschichte in Fahrt!
Hafengeburtstag abgesagt

831. Hafengeburtstag

  • Museumshafen-Flotte läuft zu den Paraden beim Hafengeburtstag aus
  • Schnupper-Kurse für Schiffsführer und Maschinisten auf den schwimmenden Denkmälern
  • Am Anleger in Neumühlen: Events mit Tradition zu Land und zu Wasser

Zum 831. Hafengeburtstag 2020, der vom 8. bis 10. Mai stattfinden wird, präsentiert der Museumshafen Oevelgönne wieder lebendige Geschichte: Die gesamte Flotte aus ehemaligen Schiffen der Berufsschifffahrt – vom Segelkutter übers Festmacherboot bis hin zum Dampfschlepper – läuft zum Hafengeburtstag aus und bietet Mitfahrgelegenheiten an. Ehrenamtliche Crews halten die Schiffe des Museumshafen in Fahrt und vermitteln dabei maritimes Wissen – auf den Schiffen und vor Ort auf dem Anleger in Neumühlen.  

Neue Schnupperkurse in der Saison 2020

Wer traditionelle Seemannschaft an Bord live miterleben möchte, kann sich während des Hafengeburtstags auf den Museumshafen-Schiffen oder der Heuerstelle im Museumshafen für einen Schnupperkurs anmelden:

  • Kurs Dampf: Schiffsführer mit gültigem Berufspatent lernen den Umgang mit dem Maschinentelegrafen und das Teamwork mit dem Maschinisten.
  • Kurs Festmacher:  Skipper mit Sportbootführerschein üben den Umgang mit den kleinen Kraftpaketen.
  • Kurs Talentschmiede: Angehende Decksleute, Heizer und Maschinisten lernen von den Profis bei speziellen „Trainings on the job“.

Aktuelle Informationen zu den Schnupperkursen werden vorab auf www.museumshafen-oevelgoenne.de bereitgestellt werden.

Champions gesucht: Wettwriggen und Festmacherboot-Rennen

Beim „Mok fast“ treffen sich historische und moderne Festmacherboote zu einem rasanten Rennen vor dem Museumshafen, anschließend läuft die Flotte in den Hafen ein. Reine Muskelkraft ist beim Wettwriggen durch das Hafenbecken gefragt. Beim Wriggen wird das Boot mit nur einem Ruder am Heck – dem Wriggriemen – vorwärtsgetrieben. Die Vorteile dieser speziellen Rudertechnik im engen Hafenbecken liegen auf der Hand.

Maritime Schatzkiste

Das Treiben im Museumshafen mit den An- und Ablegemanövern der historischen Schiffe, assistiert von den Festmacherbooten, wriggende Seeleute auf den Arbeitsbooten und all das, was traditionelle Seemannschaft ausmacht, können die Besucher im Museumshafen aus erster Hand erfahren. Für den maritimen Flohmarkt auf dem Ponton hat der Museumshafen seine Schatzkisten geplündert. Und damit der Hafengeburtstag gebührend gefeiert werden kann, gibt es Live-Musik: An allen drei Tagen laden die Shanty Chöre „De Jungs vun de Logerhus“ und Sail & More zum Mitsingen und Mittanzen ein – ebenso können Rock´n´Roller und Jazz-Freunde vor der Museumshafen-Bühne auf ihre Kosten kommen.