Verein > Nachrichten

Umzug der Dampfbarkasse OTTO LAUFFER

24-11-2011 17:41 von Björn Nicolaisen

LAUFFER nach 6 Jahren erstmals wieder für zwei Stunden in Fahrt - leider noch ohne eigene Kraft.

OTTO LAUFER am Kranhaken
Auskranen der OTTO LAUFFER am Lotsenhöft bei BLOHM + VOSS

Für die Dampfbarkasse OTTO LAUFFER musste im November von den Museumshafen-Mitgliedern der Umzug ihrer in Restaurierung befindlichen Polizeidampfbarkasse organisiert werden. Von Jugend in Arbeit e.V. auf der Jöhnk-Werft in Harburg ging es zum Werftgelände zu Blohm + Voss, wo die OTTO LAUFFER in den 1980er Jahren erstmals restauriert worden ist. Notwendig wurde der Umzug leider deshalb, weil der Verein Jugend in Arbeit e.V. in Folge der veränderten Arbeitsmarktförderungspolitik der Bundesregierung mit erheblicher Kürzung von sog. 1-Euro-Jobs im Sommer Insolvenz anmelden musste.

 

Der Standortwechsel des in seine Bestandteile zerlegten Schiffes verlangte den Mitgliedern viel Organisation und Arbeit vor Ort ab. Die OTTO LAUFFER wurde am 23.11.11 auf eignem Kiel als leerer Kasko von den Festmacherbooten FIETE und STEK UT aus dem Museumshafen verschleppt.

Der Museumshafen Oevelgönne e.V. dankt besonders für die Unterstützung der Werft Blohm+Voss bei der Einlagerung dieses besonderen Hamburger Denkmals und der Logistik Initiative Hamburg, der Spedition Neutrales Transport Kontor GmbH (NTK), für deren Transporthilfe aller Bauteile. Auch den Mitarbeiter von Jugend in Arbeit e.V. gilt Dank für die bereits 2005 begonnene Restaurierung, die jedoch aufgrund mangelnder finanzieller Mittel unseres Vereins noch nicht abgeschlossen werden konnte.

 

Das Ziel der Restaurierung wird vom Museumshafen Oevelgönne e.V. nicht aufgegeben, wann und wo sie jedoch fortgesetzt werden kann, hängt weiterhin von Geld- und Sachspenden ab.

 

Seit Anfang 2010 ist die OTTO LAUFFER in die Denkmalliste von Hamburg eingetragen, da sie seit ihrem Baujahr 1928 bei der Stülckenwerft als Polizeidampfbarkasse im Originalzustand erhalten werden konnte.

 

>Bildergalerie vom Umzug der OTTO LAUFFER

Zurück