Verein > Nachrichten

Parade Hamburger Traditionsschiffe

29-09-2013 12:00 von Björn Nicolaisen

Die Parade Hamburger Traditionsschiffe, die der Museumshafen Oevelgönne e.V. zusammen mit der Stiftung Hamburg Maritim dieses Jahr zum zweiten Mal organisierte, fand am 28.09.2013 mit so vielen Schiffen wie nie zuvor statt. Fast 40 Traditionsschiffe waren bei schönstem Spätsommerwetter auf der Elbe zwischen Hafebcity und Blankenese zu sehen. Viele Hamburger und Touristen kamen gezielt an das Elbufer um das Défilé der Altehrwürdigen des Hamburger Hafens zu sehen.

 

Das Feuerschiff ELBE 3 aus dem Museumshafen Oevelgönne führt anlässlich des Jubiläums ihres Stapellaufs vor 125 Jahren, die Parade Hamburger Traditionsschiffe an.

 

Den Schiffsgeburtstag nahm die Stiftung Hamburg Maritim und der Museumshafen Oevelgönne e.V., die beiden großen Institutionen zur Bewahrung von Hamburgs maritimen Erbe, zum Anlass, um nach dem großen Erfolg 2012 wieder gemeinsam eine Parade Hamburger Traditionsschiffe zu organisieren. Von den Anfängen in den 1970er Jahren bis heute hat sich Hamburg zu der Stadt mit der größten fahrbereiten Traditionsschiffsflotte in Europa entwickelt. Diesen Schatz der Hafenstadt möchten die Organisatoren allen Hamburgern und Gästen außerhalb anderer Großereignisse vorführen.

 

Am Samstag, 28. September  2013, startete um 14:30 Uhr die Fahrt der gesamten Stiftungsflotte, der Flotte des Museumshafens Oevelgönne sowie vieler weiterer Traditionsschiffe aus Hamburg vor der Elbphilharmonie. Von dort ging es an den St. Pauli Landungsbrücken vorbei nach Oevelgönne, wo die Schiffe etwa um 15:15 Uhr erwartet wurden. Auf diesem Streckenabschnitt begegnete die Flotte der CAP SAN DIEGO. Das größte fahrbereite Museumsschiff der Welt kam elbaufwärts von einer Tagesfahrt zurück und komplettierte die Flotte der historischen Schiffe Hamburgs.

 

DOWNLOAD Flyer

 

Zurück