Verein > Nachrichten

DANKE - GESCHAFFT! Erfolgreiches Crowdfischen von 15.800 € für alten Kutter

05-02-2018 16:58 von Björn Nicolaisen

Nach 56 Tagen endete die "Crowdfunding-Aktion" (von englisch crowd für´‚(Menschen-)Menge', und funding für ‚Finanzierung') für den Finkenwerder Hochseefischkutter "Präsident Freiherr von Maltzahn" von 1928, mit unglaublichen 15.800 € Unterstützungsgeldern überaus erfolgreich: www.startnext.com/maltzahn



Am Nikolaustag 2017 trafen sich die Mitglieder des Museumshafen Oevelgönne im Rahmen ihres "Hafenclubs", um über die "Crowdfunding-Aktion" zu informieren und in die Startphase zu bringen. Vereinsgeschäftsführer Bjørn Nicolaisen spendete live vor Publikum die ersten 100 € und von da an warteten alle Mitglieder voller Spannung, wie sich die Geldsammelaktion entwickeln würde.

 

"Was dann geschah, war unglaublich. Die Crowdfundingaktion hatte einen furiosen Start", berichtet der Geschäftsführer des Vereins Bjørn Nicolaisen. "Bereits zwei Stunden nach dem Start waren 25% des ersten Sammlungsziels erreicht, weniger als 24 Stunden später waren 4.600 Euro zusammen und nach einer knappen Woche waren es 65% des ersten Fundingziels!", so Nicolaisen weiter. Danach entwickelte sich die Sammlung zwar langsamer, was die Spannung erhöhte, aber das Interesse für die MALTZAHN und die damit verbundene Spendenbereitschaft ging weiter. Am zweiten Weihnachtsfeiertag war die erste Sammlungsmarke geknackt und somit 10.000 € für die Reparatur des Schiffs gesichert. Doch danach ging der Geldsegen weiter! Zum Ende der Spendenaktion am 31.01.2018 konnten wir das Überschreiten des zweiten Fundingziels und die finale Summe von 15.800 € feiern.
Etwa 60% der UnterstützerInnen kommen aus der Crowd des Museumshafens, die übrigen 40% von neuen Freunden. Insgesamt wurden wir von 144 Personen über das Crowdfunding finanziell unterstützt und der Museumshafen, und insbesondere die MALTZAHN, hat durch diese öffentlichkeitswirksame Aktion viele neue Fans gewonnen.
Heino Schlichting, Mitinitiator der ersten Crowdfundingaktion und Vorstandsmitglied des Museumshafens Oevelgönne: "Wir bedanken uns bei allen, die etwas zum Gelingen dieser Aktion beigetragen haben - nicht nur Geldgebern, sondern gerade auch für die Weiterverbreitung in private Netzwerke."


Wie geht es jetzt weiter? Ein engagiertes Team von ehrenamtlichen Vereinsmitgliedern bereitet in den nächsten Wochen den Versand der von Unterstützern erstandenen "Dankeschöns" vor, Spendenbestätigungen für alle anderen UnterstützerInnen werden ausgestellt und schließlich werden noch Alle zur feierlichen Ankunft der frisch restaurierten MALTZAHN in den Museumshafen Oevelgönne eingeladen.

Der seegelnde Hochseekutter "PRÄSIDENT FREIHERR VON MALTZAHN" HF.294. ist seit 1989 das Flaggschiff der Oevelgönner Flotte und befindet sich voraussichtlich noch bis Ende März auf der Bültjer-Werft in Ditzum an der Ems, wo unter Mitarbeit der ehrenamtlichen Crew im vorderen Schiffsbereich alte, im Lauf der Jahrzehnte morsch gewordene Spanten durch neue, feste Spanten ersetzt werden. Dank der großzügen monetären Unterstützung können die umfangreichen Arbeiten zu einem erfolgreichen Abschluss geführt werden und das Schiff soll ab dem Hafengeburtstag im Mai wieder viele Jahre für Gästefahrten auf der Elbe einem interessierten Publikum zur Verfügung stehen.

 

 tl_files/images/2018-01-25_B.Nicolaisen©Museumshafen Oevelgoenne e.V. (29).JPG

Neue Spanten, Balk- und Kimmwegerung im Vorschiff


Weiter Informationen über die Werftarbeiten lassen sich hier finden:

Zurück